Welche Handy-Flatrate ist die günstigste?

21. Februar 2011 12:07    |    by satyr

Mobiltelefone gehören heute zu den am weitesten verbreiteten elektronischen Geräten. Fast jeder, von Schulkindern bis zu Senioren, besitzt wenigstens eines dieser Geräte, viele sogar mehrere. Es ist nicht übertrieben, zu behaupten, dass Handys zu einem unverzichtbaren Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden sind. Allerdings besteht dabei ein großes Problem. Wenn man nicht aufpasst, kann schnell eine hohe Rechnung zusammenkommen.

Darum haben sich gerade in jüngerer Zeit die Flatrates sehr verbreitet. Wenn man einen Handy Flatrate Vergleich durchführt, kann man das passende Angebot, das auf die individuellen Telefoniergewohnheiten zugeschnitten ist, finden. Eventuell ist auch ein Handy Bundle interessant. Darunter versteht man Angebote einiger Mobilfunkanbieter, die nicht nur ein Handy anbieten, sondern auch bestimmte Zugaben machen. Das kann zum Beispiel ein oder sogar mehrere weitere Handys sein, Bargeld, Gesprächsguthaben, ja sogar ein Fernsehgerät, PC oder Motorroller. Meist sind diese Angebote allerdings an den Abschluss eines Vertrags geknüpft.

Sowohl beim Handy Flatrate Vergleich als auch beim Handy Bundle sollte man sich vor Vertragsabschluss genau informieren, da man später nur schwer wieder wechseln kann. Man sollte sich genau überlegen, welche Flatrate man braucht. Wenn man meist nur in ein Netz und ins Festnetz telefoniert, gibt es dafür günstigere Flatrates. Wenn man aber häufig in alle Netze telefoniert, weil man das Handy beruflich braucht, sollte man sich für eine Allnetz-Flatrate entscheiden, die aber teurer ist. Ähnliches gilt für die Besitzer eines Smartphones. Wenn man ein solches Gerät richtig ausnutzen will, braucht man eine Flatrate, die mobiles Internet einschließt. Mit einer normalen Flatrate kann man beim Surfen im Internet schnell relativ große Datenmengen herunterladen, die teuer berechnet werden.

Sowohl beim Handy Flatrate Vergleich als auch beim Handy Bundle lohnt es sich, Zeit und Mühe auf einige Recherchen aufzuwenden. Damit kann man sich auf die lange Sicht viel Ärger sparen. Gerade bei Angeboten, die sehr verlockend aussehen, sollte man bedenken, dass der Anbieter ja schließlich Geld verdienen und nicht verschenken will. Wenn man also zu seinem Mobiltelefon noch eine wertvolle Zugabe bekommt, wird dies häufig mit überhöhten Gesprächsgebühren bezahlt.

Bildquelle: aboutpixel.de / Handytastatur © Dominik Sellmann

Comments are closed.