Tansania – ein Land voller Vielfalt und Lebensfreude

27. November 2014 16:04    |    by satyr

Tansania ist ein ostafrikanischer Staat, der 1961 seine Unabhängigkeit von Großbritannien erreichte und sich 1964 mit Sansibar zusammenschloss, um daraufhin seinen heutigen Namen anzunehmen. Das Land ist geprägt von einer großen Sprachenvielfalt, von denen viele sehr alte und regionale Dialekte umfassen. Die vielfältige Landschaft, die unter anderem einen Teil des Viktoriasees und die Küstenlandschaft am indischen Ozean ausmacht, beherbergt ebenso das Kilimandscharo-Bergmassiv, welches mit seinem höchsten Berg, dem Kibo, den höchsten Berg des Kontinents Afrika ausmacht. Somit stellt Tansania gerade auch für ambitionierte Bergsteiger ein äußerst beliebtes Reiseziel dar.

Doch das Land hat auch sonst einiges zu bieten. Durch die Vielfalt der Ethnien, Sprachen und Religionen haben sich in Tansania zahlreiche interessante und sehenswerte Traditionen und kulturelle Handlungen entwickelt, denen man auch als Tourist zu ausgewählten Anlässen gerne beiwohnen darf. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist nicht zu unterschätzen und kann vor allem durch eine verhältnismäßig geringe touristische Dichte überzeugen, was einem Besucher das Gefühl der Authentizität noch besser vermittelt.

Naturschauspiele in einer beeindruckenden Landschaft

Tansania weist vor allem auch eine beeindruckende Dichte an Nationalparks, Wildreservaten und Meeresreservaten auf, die wohl auch die größte Anziehung auf Touristen ausüben. Neben diversen gut organisierten Touren in die Region des Kilimandscharo-Gebiets sind Reisen durch diese Parks und Reservate die beliebtesten Ziele von Touristen, die nach Tansania reisen. Dementsprechend liegt hier ein großer Fokus darauf, den Gästen nicht nur die Natur und Landschaft des Landes näherzubringen, sondern diese auch an die dort beheimatete Tierwelt heranzuführen. Die hohe Dichte von sechzehn Nationalparks, welche über das gesamte Staatsgebiet verteilt sind, machen es möglich, die Flora und Fauna unterschiedlicher Regionen und auch klimatischer Gebiete zu erkunden. So bieten zahlreiche Rundreisen zum Teil sehr unterschiedliche Touren an, um den Reisenden je nach Interessenschwerpunkt und Vorlieben verschiedene Seiten des Landes nahezubringen. Fotosafaris sind etwa ausgesprochen beliebt, um nicht nur selbst ein wenig von der Natur und dem Leben in Tansania zu erfahren, sondern diese Eindrücke auch langfristig auf Bild bannen zu können, um auch die Daheimgebliebenen damit zu erfreuen. Da Tansania in den letzten zwanzig Jahren im Bereich des Tourismus durchwegs bedeutende Entwicklungen erfahren hat, sind zudem Hotels und Lodges von hohem europäischen Standard überall zu finden, was eine zusätzliche Motivation für eine Reise in dieses einzigartige Land darstellt.

Comments are closed.