Reiseführer: Ein Tag in Hamburg

6. Januar 2011 22:10    |    by satyr

Ein Tag in der Hansestadt Hamburg

8 Uhr
Ausgeschlafen – dann raus aus den Federn. Die Hansestadt Hamburg will entdeckt werden.
Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es los.

09 Uhr
Am Besten begegnet man die Stadt mit einem Spaziergang durch die Innenstadt und Binnenalster.
Vom Hauptbahnhof aus geht es durch die bekannten Einkaufsmeilen Spitalerstraße Mönckebergstraße entlang bis zum Hamburger Rathausmarkt. Von hier aus geht zur Innen-Alster, gönnen Sie sich einen kleinen Stopp und erkunden Sie die Alster-Arkaden: die kleinen, edlen Geschäfte, die sich dort befinden, sind einen Besuch wert! Weiter geht es in Richtung Jungfernstieg zur Außenalster.

11 Uhr
Erleben Sie die Stadt bei einen gemütlichen Törn über die Außenalster mit der Alster-Barkasse, entlang von Binnen- und Außenalster. Genießen Sie das Panorama der Türme und Kirchen, den Reiz der Alster mit dem Alsterpark, den Villen und den vielen Segelbooten. Der Schiffsführer erzählt über die Geschichte Hamburgs und seine Bewohner. Dauer: 50 min Kosten pro Person Erwachsene 9,- €; Kinder 5,50 €

12 Uhr
Nun ist es Zeit für eine Stärkung im Maral in der Galeria Passage (Große Bleichen 21). Das Restaurant mit gemütlicher Atomsphäre bietet mittags frische Fischgerichte mit Beilage für rund
10 € an.

14 Uhr
Nachdem der Hunger gestillt ist geht es in Richtung Hafen, bequem mit der U3 ab Jungfernstieg fahren Sie bis zur Haltestelle Baumwall (3 Stationen). Auf der linken Seite sehen Sie die historischen Gebäude der Hamburger Speicherstadt. Unser Tipp: bei schönem Wetter genießen Sie den Flair der Stadt und gehen Sie zu Fuß durch die Innenstadt (Neuer Wall, Fleetinsel, Admiralitätstraße, Rödingsmarkt). Die Hamburger Speicherstadt ist der größte zusammenhängende Lagerhauskomplex der Welt. Hinter wilhelminische Backsteingotik der Gründerzeit lagern hochwertige Güter. Entdecken Sie ei einem Spaziergang die zahlreichen Highlights: Speicherstadtmuseum, Spicys Gewürzmuseum, Hamburg Dungeon oder Miniatur Wunderland.

17 Uhr
Für Shopping-Freunde schlagen wir eine Shopping-Tour in der schönsten Gegend Hamburgs in Eppendorf vor. Fahren Sie mit U-Bahn bis Haltestelle Klosterstern, entlang den Eppendorfer Baum und bummeln Sie dann die Eppendorfer Landstraße entlang. Dort gibt es Dutzende kleiner, feiner Läden für Schuhe, Antiquitäten und Hüte. Auf dem halben Wege lädt das Petit Café (Hegestraße 29) mit seinem köstlichen Blechkuchen zum verweilen ein.

20 Uhr
Jetzt heißt es entspannen und den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen.
Dafür eignet sich das Restaurant Artisan, am Rande des Schanzenviertels (Kampstr. 27, St. Pauli).
Genießen Sie den Abend bei einem 5-Gänge-Menü (ab 59 €), gekocht von einem der kreativsten Köche der Stadt: Thorsten Giller. Die Konzentration aufs Essen spiegelt sich in der zurückhaltenden Einrichtung des kleinen Restaurants wieder. Eine Tischreservierung empfiehlt sich!
Wer ein außergewöhnliches Ambiente bevorzugt geht in “Die Bank”. Wo über 100 Jahre lang Geldgeschäfte getätigt wurden, eröffnete am 4. November 2005 in der ehemaligen Kassenhalle eine Mischung aus Brasserie und Bar. Lassen Sie sich vom 2-Sterne-Koch Franz Schilling mit internationaler Küche auf höchstem Niveau verzaubern. Für jeden Geldbeutel ist hier was zu finden vom Wiener Schnitzel bis zur Panzerknackerplatte mit Hummer.

Bildquelle: Thomas Stoßberg / pixelio.de

Comments are closed.