Einplanung von Reisegutscheinen und Reiseschnäppchen zur Kostensenkung

5. April 2011 18:39    |    by satyr

Reisegutscheine genau wie Reiseschnäppchen sind eine immer beliebter werdende Methode vieler Urlaubsreisenden, die Kosten für eine Reise zu senken. Die oft nicht unerhebliche Summe, die dann vom regulären Preis für den Jahresurlaub oder einen Kurztrip abgezogen werden kann, vergrößert das Gesamtbudget, sodass etwa Extras, die im Urlaub anfallen, wie beispielsweise Eintrittskarten in Museen durch die Einsparung finanziert werden können.

Reisegutscheine
Hier sind bereits viele Anbieter auf dem Markt, die Reisegutscheine für bestimmte Aktivitäten des Verbrauchers anbieten, wie zum Beispiel die Teilnahme an einer Umfrage zu Reisegewohnheiten, für die der Ausrichter einen Gutschein in Höhe von 50,- Euro auslobt. Eine andere Variante ist die Ausstellung eines Reisegutscheins, der zeitlich begrenzt eingelöst werden kann, und von einem Veranstalter für die sehr frühe Buchung einer Reise ausgestellt wird.

Reiseschnäppchen
Vergleicht man die Katalogpreise und die unterschiedlichen Angebote für Reisen sorgfältig, ist eine Ersparnis im zweistelligen Prozentbereich durchaus möglich. Auffällig ist hier, dass bei exakt gleichen Reisen (Urlaubsort, Hotel, in der Reise enthaltene Zusatzleistungen des Veranstalters sind identisch) eine große Spannbreite bei den Kosten besteht. Hohe Rabatte werden hier beispielsweise gewährt, wenn die Reise sehr früh (Frühbucherrabatt) oder sehr spät gebucht wird (Last Minute Reisen). Hier ist seitens des Verbrauchers aktive Konkurrenzbeobachtung gefordert, um zu vermeiden, dass die Reise teurer wird als nötig.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Reisegutscheine und Reiseschnäppchen bei sorgfältiger Planung eine ausgezeichnete Möglichkeit darstellen, die Gesamtkosten einer Reise zu senken.

Comments are closed.