Eine Reise in das ferne China unternehmen

14. Juni 2012 15:49    |    by satyr

China ist ein aufstrebendes Land. Alleine durch seine geographische Größe und die riesige Bevölkerung werden die Chinesen in absehbarer Zeit das Land mit dem höchsten Bruttosozialprodukt in der ganzen Welt sein. Seit Marco Polo China bereist hat, ist das Land in Europa der Inbegriff des Fernen Ostens. Doch für Ausländer war es bis in die jüngere Vergangenheit hinein nicht einfach, eine Reise nach China zu unternehmen. Erst durch die Öffnung des kommunistischen Regimes gen Westen ist auch der Tourismus als wichtige Einnahmequelle entdeckt worden.

Eine ausgedehnte Reise durch China unternehmen

Schon aufgrund der großen Entfernung ist es sinnvoll, mehrere Wochen in China zu bleiben. Selbst das reicht aber kaum aus, um alle Facetten des Landes zu erfassen. In einer Stadt wie Peking kann das moderne chinesische Leben bestaunt werden. Auf dem Land leben die Bauern hingegen z.T. noch im Mittelalter. Wer China verstehen will, muss Stadt und Land bereisen, denn der moderne Kapitalismus ist in den Städten zu finden, während das traditionelle China auf dem Land beheimatet ist.

Einen guten Reiseveranstalter nutzen

Theoretisch ist es zwar möglich, eine Reise nach China ganz alleine zu organisieren, aber empfehlenswert ist das nicht. Es ist viel einfacher, eine Reise über  http://www.chinatours.de/ zu buchen. Ein erfahrener Reiseveranstalter ist gerade in einem exotischen Land sehr wichtig. Wer ohne großes Vorwissen alleine in China unterwegs ist, verpasst viele interessante Möglichkeiten. Besonders empfehlenswert sind für China-Einsteiger organisierte Rundreisen. Ein guter Reiseführer sorgt dafür, dass die Reisenden sehr viel erleben und erfahren. Schließlich soll eine Chinareise ein Erlebnis sein, das lange im Gedächtnis bleibt. Die meisten Chinabesucher reisen übrigens nicht nur einmal in das aufregende Land im Fernen Osten.

Bildquelle: aboutpixel.de / Tagong mit Xiang Nong-Berg © Klaus Gabriel

Comments are closed.