Chile – Geografie und Landkarte

18. März 2015 14:45    |    by satyr

Chile ist das Land der verrücktesten Geografie und sieht man sich Ziele auf der Landkarte genauer an, so leuchtet dieser Ausdruck sehr gut ein. Immerhin ist es zumeist der Fall, dass man seine Reiserouten in Santiago de Chile beginnt und sich entweder für den Norden oder den Süden entschließt, da das Land insgesamt eine nicht allzu große Breite aufweisen kann. Es gibt die unterschiedlichsten Klimazonen und auch Regionen, von welchen jede mit ihrem eigenen Angebot und ihren eigenen Attraktionen verlockend wirkt. Da die Entfernungen allerdings sehr weit auseinanderliegen, ist es oft nicht leicht, das ganze Land kennenzulernen. Deshalb ist es auch empfehlenswert, sich nur auf eine gewisse Region zu konzentrieren, wenn man zeitlich sehr begrenzt ist. Die meisten Nationalparks befinden sich im Norden von Chile und bestehen aus Lauca, Isluga und San Pedro de Atacama. Dort sind riesengroße und wunderschöne Salzseen zu bewundern. Gleichzeitig kann man die einzigartige Landschaft der 6.000 m hohen Vulkane erkunden. Chile bietet sich mit seinen unterschiedlichen Wüsten an, Abenteuer darin zu bestehen.

Herrliche Badestrände findet man im kleinen Norden von Chile. Santiago de Chile hält etwas für jene, die die Nacht gerne zum Tag machen möchten, bereit. Die Zentralzone erstreckt sich von Santiago bis nach Los Angeles. Dazwischen befindet sich die Region der Seen mit urigen Dörfern und schneebedeckten Vulkanen. Eine 1.200 km lange Straße führt bis in die südliche Einsamkeit mit ihren herrlichen und einzigartigen Fjorden und tropischen Regenwäldern. Die wilden Bergmassive sowie die südpatagonische Steppe locken auf der gegenüberliegenden Seite. Am südlichen Zipfel von Chile befindet sich Feuerland. Die Antarktis ist dann nicht mehr weit entfernt. Wenn man auf den Spuren von Robinson Crusoe wandelt, so kann man sich zum Archipel Juan-Fernandez begeben. Das Archipel wurde von der UNESCO zum Biosphären-Reservat erklärt. Die Osterinsel liegt 3.800 km von der Küste Chiles entfernt und birgt eigene Welten in sich.

Comments are closed.