Bei hohen Kosten den Stromanbieter wechseln

21. Februar 2011 11:10    |    by satyr

Auch wenn es nicht etwas ist, mit dem man sich täglich beschäftigt, sollte man ab und zu überprüfen, ob man nicht zu viel für seinen Strom bezahlt. Vor allem, wenn die Stromrechnung im Briefkasten liegt, fragen sich viele, ob sie vielleicht weniger bezahlen müssten, wenn sie den Strom wechseln würden. Mit einem Stromanbieter Vergleich kann man auf vielen Internetseiten überprüfen, welcher Anbieter wie viel verlangen würde, wenn man zu ihm wechseln würde. Dabei sollte man allerdings immer auch spezielle Rabatte des eigenen Anbieters berücksichtigen, die man vielleicht vorher noch nicht wahrgenommen hat. Sollte mit Rabatten dabei trotzdem ein höherer Beitrag herauskommen, ist es Zeit, den Stromanbieter zu wechseln.

Der Wechsel geht absolut problemlos vonstatten, man muss sich also keine Sorgen darüber machen, plötzlich ohne Strom dazustehen. Man muss einfach das entsprechende Formular des neuen Stromanbieters ausfüllen und nach etwa vier bis sechs Wochen wird die Stromlieferung von diesem neuen Anbieter umgestellt. Dass diese Umstellung nahtlos abläuft, dafür ist allein der neue Stromanbieter verantwortlich, der Kunde selbst muss sich nicht darum kümmern. Doch wie wählt man den richtigen Stromanbieter aus?

Wenn man seinen Stromanbieter wechseln möchte, sollte man nach den Kosten zuerst auf die Vertragslaufzeit achten. Länger als ein Jahr sollte man sich nicht fest an einen Anbieter binden, denn der flexible Wechsel ist vor allem bei Preiserhöhungen unbedingt notwendig. Auch die Kündigungsfrist sollte nicht mehr als einen Monat betragen und bei Preiserhöhungen sollte es ein Sonderkündigungsrecht geben, damit der Anbieter nach einem Monat nicht plötzlich die Kosten erhöht. Auf Vorkasse sollte man eher verzichten, da das Geld nicht zurückerstattet werden kann, sollte der Anbieter in Insolvenz gehen. Auch Strompakete sollte man eher mit Vorsicht genießen, denn diese stellen bestimmte Ansprüche an den Stromverbrauch des Haushalts. Sollten diese nicht erfüllt werden, muss der Kunde zusätzliche Kosten begleichen. Den Strom zu wechseln ist also eigentlich keine komplizierte Angelegenheit, wenn man sich die Vertragsbedingungen gründlich durchliest und vor allem auf seinen eigenen Preisvorteil achtet.

Bildquelle: aboutpixel.de / strom 2 © N N

Comments are closed.