Aktiver Cluburlaub mit sportlichen Herausforderungen

10. Juli 2013 13:28    |    by satyr

Ein aktionsreicher Cluburlaub ist zu allen Jahreszeiten möglich. Im Sommer bietet sich vor allem der Radurlaub für sportliche Reisende an, aber auch der Tauchurlaub und der Wanderurlaub sind in dieser Reisezeit ein begehrtes Thema. Bei den Reisezielen gibt es eine große und weltweite Auswahl, hier können Urlauber ganz nach den persönlichen Präferenzen und dem Reisebudget entscheiden. Tropische Reiseländer locken mit einer beständigen Schönwetter-Garantie, hier herrschen auch in den kälteren Jahreszeiten noch sommerliche Temperaturen. Im Winter zieht es viele Sportler in die Berge für einen aktiven Ski- und Snowboardurlaub im Schnee. Aber auch im Süden von Europa herrscht die meiste Zeit Sonnenwetter, welches zu sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft einlädt.

Abwechslungsreicher Cluburlaub mit Spaßgarantie
Wer sich für einen Cluburlaub entscheidet, der muss sich in seinem Urlaub um nichts mehr kümmern. Hier ist keine umfangreiche Planung seitens des Urlaubers mehr nötig, um die gewünschten Aktivitäten durchführen zu können. Genauso sieht es mit dem benötigten Equipment aus, das in den meisten Fällen von dem Clubhotel gestellt wird. Bei Flugreisen erspart dies dem Reisenden teure Fluggebühren für das Sportgepäck. Fahrräder, Tauchgeräte und Skiausrüstung können praktischerweise vor Ort ausgeliehen werden. Wenn jedoch Wert auf die eigene Sportausrüstung gelegt wird, gibt es bei der Buchung eines Cluburlaubs Sonderkonditionen bei den Transportbedingungen. In einem Club wird den Gästen viel geboten, neben Sport und Fitness gibt es vielerorts Wellness-Bereiche, abendliche Musikunterhaltung und Animation für Jung und Alt. Besonders Familien mit Kinder werden hier umfassend betreut, während die Kinder im Miniclub Spaß haben und neue Freundschaften schließen, können die Eltern zu einer ungestörten und erwachsenengerechten Fahrrad-Tour aufbrechen.

Attraktive Reiseziele für einen Cluburlaub
Für gesellige Urlauber sind die Balearen, die Kanaren, die Costa del Sol, die Costa Brava, die Côte d’Azur und die meisten der griechischen Inseln zu empfehlen. Wer abseits des Tourismus mit seinem Fahrrad neue Wege erschließen will, kann auf Korsika, Sardinien, und Sizilien noch viele vom Tourismus unberührte Landschaften finden. Die letztgenannten Inseln haben eine bergige Landschaft, die für Mountainbiker aller Leistungsstufen herausfordernde Touren parat hat. Auch in der Provence und in der Toskana hat der Tourismus viele Landstriche verschont, so können Radfahrer ausgiebige Radtouren auf wenig befahrenen Landstraßen machen. Am besten vergleicht man vor der Buchung, die verschiedenen Anbieter im Internet. Auf diese Weise sieht der Urlauber auf Anhieb, ob der jeweilige Club seinen individuellen Ansprüchen an einen erholsamen Fahrradurlaub gerecht werden kann. Nach der anstrengenden Radtour oder der ausgiebigen Wanderung wartet im Clubhotel das Buffet auf die Sportler, die hier wieder neue Energien für den nächsten sportlich aktiven Urlaubstag tanken können. Zum Auskurieren des Muskelkaters ist ein Ruhetag am clubeigenen Pool optimal geeignet. Die führenden Veranstalter von Cluburlauben auf einem Blick:
- Club Med
- Robinson Club
- Aldiana
- Riu
- Magic-Life
- Tui Familiy

Bild: © crestock.com

Comments are closed.